Legale Waffen in Deutschland

Regenschirm zur Selbstverteidigung (Selbstverteidigungsschirm, Self-Defense Regenschirm)

Selbstverteidigungsschirm

Bei einem Selbstverteidigungsregenschirm handelt es sich grundsätzlich um einen voll funktionsfähigen Regenschirm, der allerdings nicht nur vor Regen, sondern auch vor Angreifern schützen soll. Er besteht aus besonders bruchsicherem und dennoch leichtem Material (z.B. Fiberglas).

Da es sich bei einem Regenschirm um einen gewöhnlichen Alltagsgegenstand handelt, unterliegt er nicht dem Waffengesetz und kann auch auf öffentlichen Versammlungen oder Veranstaltungen mitgeführt werden. Somit ist der "Defense Umbrella" eine unauffälliges und kein Aufsehen erregendes Verteidigungsmittel.

Auf Flugreisen kann der Regenschirm auch im Handgepäck mitgenommen werden.

Wirkung des Selbstverteidigungsregenschirms - Ihre verlängerte "Armlänge":

Der Angreifer wird auf Distanz gehalten. Der Schirm bietet somit Schutz vor Schlägen und Tritten und verschafft Ihnen die vielzitierte "Armlänge". Im Gegensatz zu anderen Verteidigungsmitteln ist er stets griffbereit und muss nicht erst gesucht (z.B. in einer Handtasche) und aktiviert werden. Oft besitzt der Schirm noch eine Stoßspitze aus Metall.

Im Kombination mit bestimmten Kampfsportarten (z.B. Kendo) ist der Defense Schirm eine wirksame Defensivwaffe zum Selbstschutz.

Regenschirm zur zur Selbstverteidigung kaufen