Legale Waffen in Deutschland

Pfefferspray zur Selbstverteidigung

Pfefferspray

Pfefferspray darf in Deutschland nur gegen Angriffe von Tieren eingesetzt werden, fällt aber (noch) nicht unter das Waffengesetz. Allerdings ist die Anwendung von Pfefferspray gegen Menschen in Notlagen zur Abwehr eines Angriffes (Notwehr) oder Nothilfe erlaubt, sofern keine andere wirksame Möglichkeit der Abwehr der Gefahr vorhanden ist! Liegt keine Notwehr-Situation vor, erfüllt der Einsatz von Pfefferspray den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung. Pfefferspray enthält den natürlichen Wirkstoff Oleoresin Capsicum, der aus sehr scharfen Pfefferschoten hergestellt wird. Pfefferspray wird auch von Polizei und Bundeswehr eingesetzt.

Der Verkauf erfolgt meist in Form von Reizsprühgeräten (Sprays), die entweder einen Nebel oder einen Strahl aussprühen. Die Reichweite beträgt je nach Spray zwischen einem und fünf Metern. Gängige Verpackungsgrößen sind 50 - 100ml.

In Deutschland sind Pfeffersprays ohne Altersbeschränkung frei verkäuflich.

Wirkung von Pfeffersprays:

Pfeffersprays bewirken eine Schwellung der Schleimhäute, so dass man seine Augen mehrere Minuten kaum noch öffnen kann. Weiterhin führt es zu Hustenreiz und Brennen auf der Haut.

TIPP: security Pfefferspray Guardian Angel II

Hier können Sie Pfeffersprays online kaufen.