Legale Waffen in Deutschland

Elektroschocker zur Selbstverteidigung

Elektroschocker zur Selbstverteidigung

Ein Elektroschocker (offiziell Elektroimpulswaffe oder Elektroimpulsgerät) erzeugt aus einer Batteriespannung eine möglichst hohe Ausgangsspannung. Die in Deutschland verkauften Elektroschocker erzeugen meist Spannungen um die 500.000 Volt.

Wird eine Person mit den beiden Kontakten des Elektroschockers gleichzeitig berührt, so erleidet diese einen Elektroschock. Dies soll den Angreifer für eine gewisse Zeit lähmen bzw. außer Gefecht setzen. Man braucht also direkten Kontakt zum Angreifer, damit ein Elektroschocker wirksam eingesetzt werden kann. Das birgt die Gefahr, dass der Elektroschocker auch gegen sich selbst eingesetzt werden kann.

Elektroschocker müssen ein amtliches Prüfsiegel der Physikalischen Technischen Prüfanstalt aufweisen und dürfen nur von Personen ab 18 Jahren erworben werden.

Wirkung von Elektroschockern:

Der Elektroschock führt zu schmerzhaften Muskelverkrampfungen. Der Verlust der Orientierung sowie ein Schock sollen dem in Not geratenen damit Zeit zur Flucht geben.

Empfehlung: PowerMax Elektroschocker 500 000 Volt